• Markt
  • Akteure

„Ein Stück Berlin in München“

Portraitfoto von Anett Gregorius, Gründerin von Apartmentservice © Bastian Bartsch

Anett Gregorius © Bastian Bartsch

Liebe SO!APART Insightler,

6.45 Uhr habe ich heute morgen die Augen aufgeschlagen – und erst einmal wieder geschlossen. München war grau, aber der Elan schnell groß, die potentielle Location für unsere SO!APART 2021 anzuschauen. Die aktuellen Umstände lassen diesmal leider Leipzig in unserem lieb gewonnenen Felix im Lebendigen Haus nicht zu. Wir müssen flexibel bleiben, um im schlimmsten Fall kurzfristig auf eine Studioproduktion in München umschalten zu können. Aber keiner will das - wir wollen eine hybride SO!APART, wir wollen uns dieses Jahr wieder persönlich sehen!

Kurz vor 9 Uhr dann Ankunft im Werksviertel - und Branchenkenner/Insightler wissen bereits, wo es hingehen soll: zum angehenden Marktführer im Segment, den Adina Hotels und ihrem neuen Flaggschiff. Ein Riesenrad auf dem Gelände, ein Hochhaus ragt hier gen Himmel, und die Waschmaschinen warten schon vor der Tür, um demnächst in die Apartments getragen zu werden. Die Eröffnung ist erst Anfang September, der Blick von der 14. Etage mit GM Benno Vogel und Theresa Kett, Conference & Events Manager, aber entlockt schon jetzt ein Doppel-Wow. Hier oben wird auch die Rezeption sein, die Bar, das Restaurant, aber das werden die Gäste wohl, wie ich, erst auf dem zweiten Blick bei diesem ersten Blick sehen wollen.

Hinzu kommen der Pool, der Wintergarten und das begrünte Dach mit Holzhütte und Zaun – Hühner treffen hier auf Walliser Schwarznasenschafe, ein Stück Bayern-Idylle auf quirliges Werksviertel. Derweil wirbelt Mary Noonan, Director Design & Projects Europe Adina Hotels, an mir vorbei. Sie schwärmt von der Location und wie sie ihrem CEO das Werksviertel erklärt hat: „Ein Stück Berlin in München“ … tagsüber urbaner Business-District, abends cooler Nightlife-Hotspot mit Szenegastronomie, Kunst und Kultur. Lieber Matthias, Du hast super Arbeit geleistet - ein toller, inspierender Standort.

Noch sind die Räume nicht möbliert, aber ich sehe bereits klar, wie unser Segment hier zusammen am 10. November dinieren wird und den ersten Konferenztag und die Award-Verleihung ausklingen lässt. Eine wunderbare Vorstellung nach diesen letzten eineinhalb Jahren. Und ich bin ehrlich, ich war skeptisch… mit dem Felix kommen wir aus einem Haus, mit dem die Latte ganz oben hängt, wo Ausblick, Eventfläche, Apartments und Leidenschaft der Gastgeber klasse sind. Wie will man als Veranstalter das Level halten? Aber jetzt darf für mich sogar schon morgen November sein.

Ich bin mir sicher, wir werden eine ganz wunderbare SO!APART 2021 erleben und wieder einmal eindrucksvoll demonstrieren, wie großartig unser Segment ist. Das Programm haben wir gerade festgezurrt und veröffentlichen es nächste Woche - und dies garantiert auch mit neuen und etablierten Playern als Gesprächspartner, die man bisher nicht auf jeder Bühne gesehen hat. Seien Sie gespannt!

Also dann, der Herbst kann bald kommen. Ich bin wirklich optimistisch, dass es keinen weiteren Lockdown geben wird und wir alle mit Bedacht und Energie weitermachen können.

Und ein Tipp noch davor zur Tagungs-Herbst-Einstimmung: Am 26./27. September findet der Hospitality Gipfel Zürich statt. Ich freue mich, hier ein Match-Maker-Panel moderieren zu dürfen zum Thema "Serviced Apartments: Das Segment der Zukunft". Hier geht es zum Programm. Leser von SO!APART insight erhalten einen Rabatt von 30 Prozent. Einfach dafür "SO!APART insight" bei der Anmeldung angeben.

Nun aber schönes Wochenende und bis bald mit aller Zuversicht!

Liebe Grüße,
Anett Gregorius